BABYPAUSE!

 

Liebe Klienten!

 

Aufgrund meiner aktuellen Babypause bleibt die Praxis für einige Zeit geschlossen. Ich bin voraussichtlich wieder ab  März 2019 im Einsatz. Ab Februar 2019 bin ich außerdem wieder telefonisch für Terminvereinbarungen, sowie per Email oder mein Kontaktformular zu erreichen. 

 

Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute! 

 

Katrin Biewer-Guttbier

 

Katrin Biewer-Guttbier

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

 

Spirituelle Heilerin

Reinkarnationstherapeutin

Kunsttherapeutin


 

Partnerseite im WEB:

www.renovatio-vivum.de

 

Praxisanschrift:

Beethovenstraße 34

56203 Höhr-Grenzhausen

 

Mobil: 0178 546 09 07

Festnetz: 02624 906 93 96

mail@geistige-heilerin.com

 

Kontaktformular

 

Empathie, Channeling und Hellsichtigkeit

 

Dieses sind Begrifflichkeiten, die im Laufe spirituellen Entwicklungsprozess des Menschen irgendwann

einmal eine Rolle spielen oder spielen werden. Was aber genau bedeuten Empathie, Channeling und

Hellsichtigkeit und worin bestehen die Unterschiede? Ich selbst habe jeden Tag damit zu tun und auch

für mich ist es nicht immer einfach, die Unterschiede zu erkennen. Sind die Gefühle, die ich habe empa-

thischer Natur? Sind die Bilder, die ich wahr-nehme, gechannelt oder aufgrund meiner Hellsichtigkeit

entstanden?

 

An dieser Stelle möchte ich versuchen, ein wenig Licht in den Dschungel der

Spiritualität zu bringen. In der heutigen Zeit des neuen Wassermannzeitalters,

erleben immer mehr Menschen Gefühle und Eingebungen, die sie bislang noch

nicht kannten, die mitunter Ängste oder auch das Gefühl von Vertrautheit und

Liebe hervorrufen können. 

 

 

WAS IST EMPATHIE?

In der heutigen Zeit verstehen die meisten Menschen unter Empathie das Verstehen und Einfühlen

können in die Gefühle und Seelenwelt eines anderen Menschen oder Tieres. Dies ist sicherlich eine

sehr wervolle Eigenschaft, die für mich aber nichts mit Empathie zu tun hat, sondern vielmehr mit

Mitgefühl. Empathie bedeutet mehr. Empathie ist die Fähigkeit, Gefühle eines anderen Lebewesens

in sich selbst zu fühlen. Das bedeutet, dass ein Empath, der sich vielleicht mit anderen Menschen

in einem Raum aufhält plötzlich aus unersichtlichen Gründen Traurigkeit verspüren kann oder

vielleicht einen Schmerz an einer Stelle, an der er bislang keine Schmerzen hatte. Diese stellen

dann nicht seine eigenen Probleme dar, sondern die Probleme eines Anderen. Empathen können

Gefühle, Krankheiten, energetische Blockaden eines anderen Menschens so wahrnehmen, als wären

es seine eigenen Gefühle. Hat mein Gegenüber Bauchschmerzen, so kann es sein, dass ich selbst

auch Bauchschmerzen bekomme. Ist mein Gegenüber wütend oder aufgebracht, kann es sein,

dass ich selbst auch diese Wut verspüre. 

Wenn diese Fähigkeiten zum ersten Mal auftreten, ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen

nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Eine Abgrenzung zu den eigenen Gefühlen ist sehr

wichtig. Was gehört zu dir und was gehört zu mir? Empathie kann sehr unterschiedlich ausgeprägt

sein. Bei manchen Menschen ist sie so stark, dass sie Probleme haben, sich mit anderen Mensche

n in geschlossenen Räumen aufzuhalten. Gefühle der anderen können nicht losgelassen werden

und bereiten dem Empathen  noch nach Tagen Probleme. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, zu

einem Heiler zu gehen, der sich mit dieser Thematik auskennt und die Funktion der Chakren

überprüfen zu lassen. Eine übermäßige Empathie mit der man nicht umgehen kann, kann durch

eine Überfunktion der Chakren oder eine zu starke Öffnung der Chakren bedingt sein. Generell

stellt die Empathie eine Fähigkeit dar, die wir alle in uns tragen. Im täglichen Umgang miteinander

kann sie sicherlich sinnvoll sein, mehr noch in der Arbeit als Heiler oder Therapeut. 

 

WAS IST HELLSICHTIGKEIT?

Hellsichtigkeit ist eine Fähigkeit, die es dem Menschen ermöglicht, Dinge zu sehen, die sich in der

Welt des Fein-stofflichen bewegen, also Dinge, die eigentlich nicht mit dem menschlichen Auge

sichtbar sind. Auch die Hellsich-tigkeit kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein und sich auch

auf bestimmte Schwerpunkte beziehen. Es gibt Menschen, die einen besonderen Kontakt zu

erdgebundenen Seelen oder Verstorbenen haben. Andere Menschen nehmen frühere Leben

ihres Gegenübers wahr oder haben sogar die Fähigkeit, in die Zukunft eines Menschen zu sehen.

Diese Fähigkeit ist ebenfalls eine Gabe, die wir alle in uns tragen, wir haben nur verlernt, sie zu

nutzen. Hellsichtigkeit äußert sich meist in Bildern, die ganz plötzlich vor unserem inneren Auge

auftauchen oder auch durch die Fähigkeit, feinstoffliche Lebewesen als Schemen oder auch recht

körperlich wahrzunehmen. Das Sehen der Aura als Schein um Lebewesen oder auch in Farbe

deutet auf eine Hellsichtigkeit hin. 

 

 

WAS IST CHANNELING?

Channeln bedeutet übersetzt kanalisieren. Feinstoffliche Energien, z.B. Informationen oder Bilder

aus der geistigen Welt werden über unseren Channeling-Kanal, der entlang der Wirbelsäule verläuft,

übertragen. Das Ganze kann man sich wie eine Radioübertragung vorstellen. Das Medium stellt sich

auf die Energien ein, die übertragen werden sollen und das eigene Ego (die Gedankenwelt) rückt

dabei in den Hintergrund. Ist der Kanal gut "eingestellt" können möglichst genaue Informationen

übermittelt werden. Ist der Kanal noch zu sehr mit seinen eigenen Gedanken beschäftigt, werden

diese Gedanken in das Channeling miteinspielen. Während einem Channeling es möglich, Infor-

mationen, Bilder und Gefühle aus anderen Ebenen (z.B. Engel, Naturwelten oder Sternenbrüder)

übermittelt zu bekommen. Die Bilder, die übermittelt werden, ähneln sehr den Bildern einer

Hellsichtigkeit. Der Unterschied liegt zum einen in der Absicht: "Ich nehme jetzt ein Channeling

vor"  (= Energie folgt der Aufmerk-samkeit) zum anderen auch im Gefühl des Mediums. Ein

Channeling ist begleitet von dem Gefühl, dass eine "Durchgabe" von einer anderen Wesenheit

getätigt wird. Das kann man erspüren, denn auch die Wesenheit hat eine bestimmte Energie.

Man nimmt wahr, dass sie da ist. Das sie diejenige ist, die nun Informationen übermittelt. Ein

Channeling hat den Vorteil, dass es im Optimalfall aus der Neutralität des Mediums heraus

gemacht wird. 

 

 

Wie man sehen kann, sind die Unterschiede zwischen Channeling, Empathie und

Hellsichtigkeit nicht einfach zu verstehen. Oftmals gehen all diese Fähigkeiten

ineinander über oder ergänzen sich. Der spirituelle Entwicklungsprozess öffnet

uns viele Fenster und lässt und viele Fähigkeiten wieder "erinnern". Wichtig ist, 

dass man lernt, mit seinen Fähigkeiten umzugehen. Dass man keine Probleme 

damit hat, Dinge zu sehen oder zu fühlen, die vorher nicht da waren. Sollte es 

dennoch Probleme mit der eigenen Spiritualität geben, gibt es heutzutage einige

Menschen (Medien, Heiler), die in der Lage sind, bei diesem Prozess unterstützend

zur Seite zu stehen. Oftmals hilft auch eine einfache Bitte an die geistige Welt! 

 

 

Gerne stehe auch ich Ihnen in Ihrem sprituellen Entwicklungsprozess zur Seite. 

Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht oder rufen Sie mich an!