Katrin Biewer-Guttbier

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

 

Spirituelle Heilerin

Reinkarnationstherapeutin

Kunsttherapeutin


 

Partnerseite im WEB:

www.renovatio-vivum.de

 

Praxisanschrift:

Beethovenstraße 34

56203 Höhr-Grenzhausen

 

Mobil: 0178 546 09 07

Festnetz: 02624 906 93 96

mail@geistige-heilerin.com

 

Kontaktformular

 

Was ist Karma?

 

Das Wort "Karma" kommt ursprünglich aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt "wirken" oder "Tat". 

Das karmische Prinzip ist Bestandteil vieler Religionen auf der Erde (z.B. Hinduismus oder Buddhismus).

Auch im esoterischen Weltbild ist der Begriff des "Karma" äußerst geläufig. 

 

 

 

WAS BEDEUTET KARMA?

Das karmische Prinzip besagt, dass jede Handlung und jeder Gedanke eine Folge oder eine Reaktion zur Folge hat. Das, was ich tue oder denke, kommt nach diesem Prinzip auf gleiche Weise zu mir zurück. Karma wirkt inkarna-tionsübergreifend und ist nicht an Raum oder Zeit gebunden. Eine Tat aus einem früheren Leben kann sich somit auf das heutige Leben auswirken, ohne dass es uns bewusst ist. 

KARMA = das Prinzip von Ursache und Wirkung.

Das karmische Prinzip zeigt uns, dass wir alle Schöpfer unserer Wirklichkeit sind und jeder Mensch selbst für sein Leben und sein Schicksal verantwortlich ist. Für viele Menschen bedeutet "schlechtes Karma" eine Strafe. Nach dem Motto: Wir müssen im heutigen Leben leiden, weil wir im früheren Leben etwas schlechtes getan haben. Karma ist aber weder Strafe noch Belohnung. Es ist vielmehr ein kosmischer Ausgleich. Wir Menschen bewerten Situationen oder Schicksalsschläge nach unseren Gefühlen und Erfahrungen. Tod, Armut und Leid ist demnach etwas schlechtes, weil es uns belastet. Glück, Freude und Reichtum sind gute Dinge, weil sie uns das Leben lebenswerter erscheinen lassen. Karma bewertet nicht. Es teilt nicht ein in gut oder böse. Es ist völlig neutral und wir ernten lediglich das, was wir einst selbst gesät haben. 

 

WARUM GIBT ES KARMA?

Das karmische Prinzip gehört zu den kosmischen Gesetzen. Im spirituellen Weltbild gehen wir davon aus, dass alles Leben miteinander verbunden ist. Es gibt eine Einheit, zu der auch wir Menschen gehören. Durch den Eintritt in den Inkarnationszyklus auf der Erde sind wir scheinbar aus dieser Einheit herausgefallen. Wir sind nicht mehr bewusst verbunden mit der göttlichen Einheit. Dies ist allerdings nur ein Trugschluss.

Einheit kann nicht verloren gehen, sie ist immer vorhanden - nur anders! 

Die Einheit auf der Erde exisitiert in unserer eigenen Wahrnehmung und in unserer Umwelt. Alles was wir täglich erleben, die Menschen, die wir treffen oder die Erlebnisse, die wir haben, gehören zur Einheit. Sie spiegeln uns unsere eigenen Anteile wider. Alles, was um uns ist, ist ein Teil unserer Einheit. Solange wir nicht in der Lage sind, die Einheit in uns selbst wieder bewusst zu spüren, versuchen wir immer wieder die Einheit im Außen herzustellen. Macht, Sex, Liebe, Manipulation.... all das sind Möglichkeiten, um die verlorene Einheit neu zu erschaffen. Da nach dem kosmischen Gesetz alles untrennbar miteinander verbunden ist, ist es logisch, dass eine Tat oder ein Gedanke, eine gleiche Reaktion zur Folge hat, die wieder zu uns zurückkommt. Durch diesen Einheitsgedanken verletzten wir also niemals jemand anderen, sondern wir verletzen im Grunde genommen immer uns selbst. Das karmische Prinzip fordert Ausgleich, da wir uns in einer scheinbaren Trennung befinden - unsere Wahrnehmung ist: ICH - DU - also erleben wir Karma als einen Teil im Außen, ein Schicksalsschlag oder eine Person, die uns gutes oder schlechtes tut. 

 

WOBEI KANN MIR KARMA HELFEN?

Karma kann dabei helfen, wieder näher zu uns selbst zu finden. Wenn wir unser Leben, unsere Erfahrungen und Probleme genau beobachten, sagen sie sehr viel über uns selbst aus. Die Reaktionen, Taten oder Gefühle, die uns andere Menschen entgegenbringen, sind unsere eigenen Gefühle, Taten und Reaktionen. Die Erlebnisse oder die Umstände unseres Lebens stürzen nicht zufällig über uns herein. Sie unterliegen alle dem karmischen Prinzip. Karma ist ein guter Helfer! Es schafft Ausgleich. Es bringt die Pole wieder ins Gleichgewicht. Arm - Reich, Gut - Böse, Tod - Geburt. Karma gibt uns die Möglichkeit, alle Pole und Erfahrungswerte auf der Erde zu leben und gleichzeitig Selbsterkenntnis zu erfahren. 

 

WIE KANN ICH KARMA AUFLÖSEN?

Karma kann aufgelöst werden durch Vergebung, Auflösen von Schuld und Eigenliebe. Ein bewusstes Leben im Sinne des spirituellen Weltbildes ist ein Weg der Eigenverantwortlichkeit und Erkenntnis über unser Karma. Über viele Leben haben wir Karma angesammelt und gelöst. Wir alle haben "Baustellen" und "Lebensthemen", die wir tagtäglich bearbeiten. Karma ist uns meist nicht bewusst, aber es kann unseren Alltag in Form von Krankheit, Wiederholungen im Leben oder Beziehungsproblemen stark belasten. 

 

Im Bereich der alternativen und ganzheitlichen Heilverfahren

biete ich folgende Methoden an, um Karma zu erkennen und

aufzulösen. Im Mittelpunkt aller Methoden steht immer das

Ziel der Eigenliebe im Sinne einer lösungsorientierten Therapie. 

 

 

Geistiges Heilen


Reinkarnationstherapie


Karmische Beziehungen lösen